Android App :: Tasker

Benutzen Sie ein Makro Tool wie Tasker um Ihre Kamera zu automatisieren



Tasker ist eine Android App die kontext-basiert - abhängig von gestarteten Anwendungen, Datum & Uhrzeit, Systemereignissen oder Gesten - über Makro Scripte konfigurierte Aufgaben ausführt. Nutzen Sie unsere Online CGI Dokumentation um Ihre Kamera mit Hilfe Ihrers Android Gerätes zu konfigurieren.

Hinzufügen eines Tasks zum zeitgesteuerten Anpassen der Bewegungserkennung


Im vorherigen Schritt haben wir 2 Tasks definiert, die die Kamera zwischen einer Tag- und einer Nachtposition schwenken lässt. Jetzt möchten wir die Bewegungserkennung in der Kamera für diese beiden Positionen anpassen, da bei Nacht häufig eine wesentlich geringere Empfindlichkeit bereits ausreicht. Im Anschluß folgt dann die Erstellung eines zeitgesteuerten Profils, dass es uns erlaubt diese Tasks automatisch bei Sonnenaufgang bzw. -untergang auszuführen. Nach dem gleichen Prinzip können Sie annähernd alle Kamerafunktionen ansprechen - sowohl für unsere HD Kameras, als auch die VGA Modelle. Die dafür benötigten CGI Befehle können Sie unserer CGI Dokumentation entnehmen:

Hinzufügen eines Tasks zum Aktivieren der Bewegungserkennungsbereiches 1

Jetzt benötigen wir einen Task, der es uns erlaubt den Bewegungserkennungsbereich 1 mit einer Empfindlichkeit von 75% (für die Tag Position) zu ativieren und gleichzeitig alle anderen Bereiche zu deaktivieren.

1. Stellen Sie sicher, dass Tasker aktiv ist und drücken Sie + um einen neuen Task hinzuzufügen.

2. Benennen Sie den Task und bestätigen Sie die Eingabe.

3. Betätigen Sie den Plus Button um den Action Category Dialog zu öffnen.

4. Wählen Sie Net.

5. Und dann die HTTP GET Aktion.

6. Konfigurieren Sie jetzt den HTTP GET Befehl um den CGI Befehl an die IP Adresse Ihrer Kamera zu senden (s. unten).

7. Drücken Sie danach den Play Button um die Aktion zu testen.

Jetzt (s. 6 oben) müssen wir den HTTP Befehl erstellen, der bei Aktivierung des Tasks zur Kamera gesendet wird. Geben Sie dafür die IP Adresse Ihrer Kamera als Server Address ein - vergessen Sie dabei nicht den Kamera Webport anzuhängen, wenn dieser nicht 80 lautet. Wenn Ihre Kamera z.B. 192.168.178.200 lautet und die Kamera lokal über den Port 8081 erreichbar ist (der HTTP Port kann in der Weboberfläche unter Netzwerk/IP Konfiguration) eingesehen werden), müssen Sie 192.168.178.200:8081 als Server Adresse eingeben. Danach folgt der entsprechende CGI Befehl im Path Eingabefeld.

Der CGI Befehl, der den Bereich 1 Ihrer Kamera mit 75% Empfindlichkeit aktiviert, lautet:


/param.cgi?cmd=setmdattr&-name=1&-enable=1&-s=75&-x=0&-y=0&-w=1280&-h=720&cmd=setmdattr&-name=2&-enable=0&-s=30&-x=0&-y=0&-w=1280&-h=720&cmd=setmdattr&-name=3&-enable=0&-s=0&-x=0&-y=0&-w=1280&-h=720&cmd=setmdattr&-name=4&-enable=0&-s=0&-x=0&-y=0&-w=1280&-h=720

Ändern Sie bitte in dem Befehl den Benutzernamen (usr) admin und das Kennwort (pwd) instar entsprechend Ihres Kamera-Logins. Beachten Sie bitte, dass der Befehl oben den Bereich 1 über das gesamte Bild aufzieht. Aber Sie können die Größe des Bereiches einfach direkt im Befehl editieren. Die Variablen x und y entsprechen dem Start Punkt des Bereiches (im Beispiel oben sind beide Variablen gleich 0 - das Bedeutet, dass der Bereich in der rechten unteren Ecke beginnt). Die Größe des Bereiches wird über seine Breite (width) und Höhe (height) bestimmt. Im Beispiel oben ist die Breite w = 1280 Pixel und die Höhe h = 720 Pixel. Das bedeutet, dass der Bereich über das gesamte Bild aufgezogen wird.

Hinzufügen eines Tasks zum Aktivieren der Bewegungserkennungsbereiches 2

Jetzt benötigen wir einen Task, der es uns erlaubt den Bewegungserkennungsbereich 2 mit einer Empfindlichkeit von 30% (für die Nacht Position) zu ativieren und gleichzeitig alle anderen Bereiche zu deaktivieren.

8. Drücken Sie + um einen neuen Task hinzuzufügen.

9. Benennen Sie den Task und bestätigen Sie die Eingabe.

10. Betätigen Sie den Plus Button um den Action Category Dialog zu öffnen.

11. Wählen Sie Net.

12. Und dann die HTTP GET Aktion.

13. Konfigurieren Sie jetzt den HTTP GET Befehl um den CGI Befehl an die IP Adresse Ihrer Kamera zu senden (s. unten).

14. Drücken Sie danach den Play Button um die Aktion zu testen.

15. Fügen Sie ein Icon für den Task hinzu und gehen Sie zurück zur Übersicht.

Jetzt (s. 13 oben) müssen wir den HTTP Befehl erstellen, der bei Aktivierung des Tasks zur Kamera gesendet wird. Geben Sie dafür die IP Adresse Ihrer Kamera als Server Address ein - vergessen Sie dabei nicht den Kamera Webport anzuhängen, wenn dieser nicht 80 lautet. Wenn Ihre Kamera z.B. 192.168.178.200 lautet und die Kamera lokal über den Port 8081 erreichbar ist (der HTTP Port kann in der Weboberfläche unter Netzwerk/IP Konfiguration)eingesehen werden), müssen Sie 192.168.178.200:8081 als Server Adresse eingeben. Danach folgt der entsprechende CGI Befehl im Path Eingabefeld.

Der CGI Befehl, der den Bereich 2 Ihrer Kamera mit 30% Empfindlichkeit aktiviert, lautet:


/param.cgi?cmd=setmdattr&-name=1&-enable=0&-s=75&-x=0&-y=0&-w=1280&-h=720&cmd=setmdattr&-name=2&-enable=1&-s=30&-x=0&-y=0&-w=1280&-h=720&cmd=setmdattr&-name=3&-enable=0&-s=0&-x=0&-y=0&-w=1280&-h=720&cmd=setmdattr&-name=4&-enable=0&-s=0&-x=0&-y=0&-w=1280&-h=720

Ändern Sie bitte in dem Befehl den Benutzernamen (usr) admin und das Kennwort (pwd) instar entsprechend Ihres Kamera-Logins. Beachten Sie bitte, dass der Befehl oben den Bereich 2 über das gesamte Bild aufzieht. Aber Sie können die Größe des Bereiches einfach direkt im Befehl editieren. Die Variablen x und y entsprechen dem Start Punkt des Bereiches (im Beispiel oben sind beide Variablen gleich 0 - das Bedeutet, dass der Bereich in der rechten unteren Ecke beginnt). Die Größe des Bereiches wird über seine Breite (width) und Höhe (height) bestimmt. Im Beispiel oben ist die Breite w = 1280 Pixel und die Höhe h 0 720 Pixel. Das bedeutet, dass der Bereich über das gesamte Bild aufgezogen wird.

Im folgenden werden wir die Tasks zum Anfahren der Tag & Nacht Position und die oben definierten, korrespondierenden Bewegungserkennung über ein zeitgesteuertes Profil zusammenbringen.

Verwandte Themen:

Mehr