INSTAR Deutschland GmbH

HTML5 Video für die FUll HD Weboberfläche



Diskutieren Sie diesen Artikel im INSTAR Forum

Q: Ab der Version 2.6(315) der Weboberfläche unterstützen alle Full HD Kameramodelle HTML5 Video für eine plugin-freie Wiedergabe des Videostreams. Diese Funktion ist standardmäßig aktiviert und kann über das Multimedia/Video Menü eingestellt werden. Nach der Aktualisierung habe ich bemerkt, dass das Video in meinem Haupt-Webbrowser nicht mehr reibungslos läuft und ich in meinem anderen Browser kein Audio mehr habe.

A: Die Verwendung des HTML5-Videos ermöglicht es Ihnen, das Live-Video innerhalb der WebUI ohne externe Plugins, z. B. ActiveX, Flash usw., anzuzeigen. Das bedeutet aber, dass die Arbeit, die von diesen Plugins geleistet wurde, nun von Ihrem Browser übernommen wird. Ältere Desktop-Computer wie auch mobile Geräte können es schwer haben, all diese Daten zu dekodieren, und das Video könnte anfangen zu stottern.

Um dies zu verhindern, können Sie den Videostream auf seine mittlere Auflösung in den Video Einstellungen begrenzen. Hinweis: das in unseren Mobil- oder Desktop-Anwendungen angezeigte Video ist davon nicht betroffen. Auch die Alarmvideos werden immer in voller Auflösung aufgezeichnet!

Bekannte Probleme:

  • Das HTML5-Videoskript unterstützt Chrome, Firefox und Safari. Microsoft Edge und Microsoft Internet Explorer werden nicht unterstützt. Microsoft Edge wurde jedoch kürzlich von Microsoft durch einen Chrome-basierten Browser ersetzt. Der Name Edge blieb erhalten, aber diese Version ist kompatibel mit dem HTML5 Video. Hier haben Sie dann auch die Tonspur.
  • Der Browser Safari unterstützt kein Audio, wenn Sie HTML5 Video aktivieren. Sie können die WebUI in Firefox oder Chrome laden, wenn Sie das Audio von Ihrer Kamera hören möchten.
  • Der HTML5 Videostream ist nur über HTTP abgreifbar. Beim Zugriff über HTTPS wird das Bild über den MJPEG Stream in mittlerer Auflösung wiedergegeben.