Oberfläche DDNS

Sie haben zwei Möglichkeiten Ihre Kamera über das Internet zu erreichen - der einfache Weg ist P2P. Der einzige Weg um einen kompletten Zugriff auf Ihre Kamerafunktionen zu erhalten heißt DDNS. Die DDNS oder Internet Adresse gibt Ihnen Zugriff auf die Weboberfläche Ihrer Kamera.

Verbindung über das Internet

Ihre Kamera verfügt über eine persönliche DDNS Adresse - z.B. http://xxxx77.ddns-instar.de. Sie brauchen nur eine Portweiterleitung in Ihrem Router anzulegen, um die Kamera über das Internet zu erreichen. Sie können danach die DDNS Adresse in Ihren Browser eingeben und die Weboberfläche laden. Der Zugriff ist alternativ auch über unsere iPhone, iPad, Android, Blackberry und Windows Phone App möglich. Bitte besuchen Sie den Abschnitt über den DDNS Dienst für detaillierte Informationen zur Portweiterleitung und Beispiele für viele Router Modelle. Alternativ können Sie einmal einen Blick auf portforward.com (externe Seite) werfen.

P2P User IDAktivieren Sie die P2P Funktion um von extern auf Ihre Kamera zuzugreifen ohne eine Portweiterleitung in Ihrem Router anlegen zu müssen. Wählen Sie in der Android, iPhone oder iPad App einfach eine neue P2P Kamera aus, scannen Sie den hier angezeigten QR Code ein, hinterlegen Sie Ihr Administrator Login in der App und Testen Sie Ihre Eingabe. Sollte das Hinzufügen fehlschlagen, deaktivieren/aktivieren Sie den Dienst, starten Sie die Kamera einmal neu und versuchen Sie es erneut. Ein Zugriff über die P2P ID ist alternativ auch mit dem Drittanbieter Windows Programm P2P Client möglich.
INSTAR DDNS AdresseUm über das Internet auf die Kamera zuzugreifen, muss die DDNS Adresse Ihrer Kamera aktiv sein. Beachten Sie bitte, wenn Sie die DDNS Adresse deaktivieren, bleibt der Zugriff auf Ihre WAN IP Adresse weiterhin möglich. Erst wenn sich Ihre WAN IP Adresse ändert (meistens 1 x alle 24h), wird die Kamera diese Änderung nicht mehr übermitteln und Ihre DDNS Adresse wird nicht mehr aktiv sein.
QR CodeUm Ihre Kamera über Ihre DDNS Adresse in die iPhone oder Android App einzufügen, müssen Sie einfach den QRCode scannen.
Dritthersteller DDNS Adresse aktivierenWenn Sie die INSTAR DDNS Adresse nicht nutzen möchten, können Sie hier eine Drittanbieter DDNS Adresse eintragen. Für Details wenden Sie sich bitte an den Anbieter Ihrer DDNS Adresse.

Achtung

Nachdem Sie die Kamera durchgeleitet haben, ist diese aus dem Internet für jeden erreichbar. Um Ihre Kamera vor Fremdzugriffen zu schützen, müssen Sie zuvor ein persönliches Kennwort auf der Kamera hinterlegen. Dieses Können Sie im Benutzer Menü unter System/Benutzer hinterlegen.

Für den Fall, dass Sie einen Account von DynDNS nutzen möchten, wählen Sie einfach den Drittanbieter Dienst aus und geben Sie Ihr persönliches Login ein. Dadurch wird automatisch der der INSTAR DDNS Dienst deaktiviert - nach der nächsten WAN IP Adressänderung ist Ihre Kamera dann nicht mehr über die INSTAR DDNS Adresse erreichbar (die WAN IP Adresse ändert sich meistens alle 24h - Sie können Ihre WAN IP über den Dienst auf wieistmeineip.de (externe Seite) abrufen). Wenn Sie mehrere Kameras hinter einem Internetanschluss betreiben, hinterlegen Sie Ihre Drittanbieter DDNS Adresse bitte nur in einer Kamera. Alternativ können Sie die Drittanbieter DDNS Adresse natürlich auch direkt in Ihrem Router hinterlegen und darüber alle Kameras in dem Netzwerk erreichen! Sie brauchen nur jeder Kamera, in der Portweiterleitung einen, eigenen Port zuweisen. Wenn Ihrer Kamera 1 z.B. über den Port 8081 erreichbar ist und die Kamera 2 über den Port 8082, dann ist Kamera 1 über das Internet über myaddress.dyndns.org:8081 erreichbar und Kamera 2 über myaddress.dyndns.org:8082. Entsprechend können Sie natürlich auch nur eine INSTAR DDNS Adresse verwenden um alle Kameras im gleichen Netzwerk zu erreichen.

Verwandte Themen:

Mehr